„Es hilft uns allen und es hilft Weinheim“

OB Just wirbt für einen möglichst flächendeckenden Einsatz der Luca-App in Einzelhandel, Gastronomie und Veranstaltungen

Es geht voran bei der Bekämpfung der Pandemie, in den zurückliegenden Tagen ist in der Politik immer häufiger von möglichen Öffnungen die Rede. Die Kommunen können und müssen ihren Beitrag dazu leisten, findet Weinheims Oberbürgermeister Manuel Just. „Insbesondere in Hinsicht auf eine möglichst baldige Öffnungsstrategie und der dringend nötigen Erleichterungen für Wirtschaft, Gastronomie, Einzelhandel sowie im Veranstaltungsbereich, sollten wir alle Mittel einsetzen, die eine Rückkehr zur Normalität erleichtern.“ So steht es jetzt in einem Schreiben, in dem sich der Rathauschef an die Vertreter der Weinheimer Wirtschaft, des Einzelhandels, der Gastronomie und Hotellerie sowie an die Veranstaltungsbranche wendet.

Ziel des Briefs: Die Weinheimer Akteure sollten möglichst flächendeckend die Luca-App einsetzen, um in Verbindung mit dem Heidelberger Gesundheitsamt eine lückenlose Kontaktnachverfolgung gewährleisten zu können. „Die Luca-App zur digitalen Kontaktverfolgung mit Anbindung an das zuständige Gesundheitsamt in Heidelberg gehört zu den Instrumenten der Pandemievermeidung, die wir leicht nutzen können und sollten“, so Just Appell. In diesem Sinne hatte sich dieser Tage auch schon Landrat Stefan Dallinger geäußert.

Auch die Stadt Weinheim plant, die Luca-App bei ihren Veranstaltungen einzusetzen und erhofft sich dadurch eine hohe Effizienz beim Einlass und der Datenverwaltung. Im Schreiben verweist Just auf eine Reihe von Serviceleistungen, die den  Einsatz der App erleichtern; sie werden im Wesentlichen bei der Wirtschaftsförderung des Rhein-Neckar-Kreises gebündelt. „Wir möchten Sie ermutigen, ebenfalls die Luca-App einzusetzen. Sie ist kostenfrei und ihre Vorteile liegen in der leichten Handhabung“, so Just. Die Stadt plane, eine möglichst flächendeckende Anwendung der Luca-App für Weinheim auch offensiv zu kommunizieren, „um das Sicherheitsgefühl für Bürger und Besucher der Stadt zu erhöhen“. Daher sollten die Nutzer der Luca-App diese Aktivitäten der Stadt auch mitzuteilen (pressestelle@weinheim.de), man werde die Betriebe dann auf der Homepage aufführen. Neben dem schnell vor sich gehenden Ausbau von Teststationen und den Fortschritten bei der Impfung sei der Einsatz der Luca-App ein Argument zur Rückkehr ins normale Leben, so Manuel Just. Sein Appell: „Machen Sie mit, es hilft uns allen – und es hilft Weinheim!

 

1 Antwort

  1. Volker Straßer sagt:

    kann denn inzwischen die Sicherheit, Anonymität und Datenschutz bei der App Luca sichergestellt werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: