„Jetzt Kultur ermöglichen“ 

DEMI-Promotion holen im Juli und August zu „Beat & Eat“ namhafte Künstler nach Weinheim in den Schlosspark und an den Waidsee

Corona geht, die Kultur kommt. Das ist zumindest die große Hoffnung der Kulturtreibenden und der kulturfreundlichen Kommunen in der Region und darüber hinaus. In Weinheim an der Bergstraße gibt es beides: Kulturtreibende und eine kulturfreundliche Kommune. Und im Sommer – wenn sich die Corona-Situation nicht wieder verschlechtert – attraktive Veranstaltungen, die Besucher aus der ganzen Region an die schönsten Plätze Weinheims zieht. 

Seit einigen Jahren schon geht die Stadt dabei eine erfolgreiche Partnerschaft mit der Hirschberger Veranstaltungsagentur DEMI-Promotion ein, so auch dieses Jahr. „Für uns ist es wichtig, jetzt Kultur zu ermöglichen, damit die Szene aus Anbietern und Kulturschaffenden so lebendig bleibt wie sie vor Corona war“, bekräftigte Weinheims Oberbürgermeister Manuel Just am Freitag im Weinheimer Schlosspark, wo einer der beiden Schwerpunkte der diesjährigen DEMI-Veranstaltungen sein wird. 

Mit vielfältiger Kultur, in einem „Beat & Eat“-Konzept gespickt mit einem hochwertigen kulinarischen Anteil, lässt man sich vom 22. bis 25. Juli im Schlosspark, vom 30. Juli bis 1. August am Waidsee nieder. OB Just erinnerte daran, dass der Gemeinderat im Frühjahr die Örtlichkeiten für diesjährige Veranstaltungen freigegeben hat. Mittlerweile beschäftigen sich eine Reihe weiterer Kommunen damit, Open-Air-Plätze für coronagerechte Veranstaltungen herzurichten und zur Verfügung zu stellen. 

Auch Dennis Gissel, Daniel Gerngross und Uli Roth von DEMI-Promotion betonten das konstruktive Verhältnis mit der Stadt Weinheim als „Kultur-Ermöglicher“ und lobten das Entgegenkommen in einer schwierigen Zeit für Kunst und Kultur. In den zurückliegenden Jahren hatte „DEMI“ Künstler wie „Revolverheld“, Max Giesinger, Max Herre, „Unheilig“ und die „Fantastischen Vier“ nach Weinheim gebracht. 

In diesem Jahr habe man sich rechtzeitig für ein „Beat & Eat“-Konzept entschieden, das sich bereits andernorts als coronakonform erwiesen habe. Eine zugelassene Zahl von Besuchern könne so auf den weiträumigen Wiesen des Schlossparks und des Waidsee-Strandbades mit Abstand Kultur erleben und dabei gut gelaunt und fröhlich ein Picknick genießen.  

Dabei hat die Agentur eine attraktive Mischung aus regionalen Bands, Kultur und Party-Stimmung zusammengestellt. 

Es beginnt am Donnerstag, 22. Juli, mit dem Weinheimer Literaten und Kabarettisten Dr. Markus Weber, der sich mit dem Soulmusiker Davenport auf der Bühne im Schlosspark abwechseln wird. Am Freitag 23. Juli tritt die Freddy-Wonder-Combo auf, die an der Bergstraße immer ein Heimspiel hat. Am 24. Juli ist bei einer Big FM-Party eher das jüngere Publikum angesprochen, am Sonntag geht es mit Flo Mega und seinen deutschen Soulsongs in die Halbzeit. 

Am Freitag, 30. Juli, zieht „Eat & Beat“ dann ans Waidsee-Strandbad um: dort startet die Show mit einem „Oktoberfest goes Waidsee“, einer ABBA-Review-Show (am 31. Juli) sowie dem „Voice of Germany-Star“ Andreas Kümmert zum Finale am Samstag, 1. August. 

Tickets und weitere Infos unter www.beatandeat.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: