Kinderfreude rund ums Schloss

Statt Kerwe in Weinheim: Kinder-Twister, Karussell, Wurf- und Schießbude – „Woinemer Kerwedudd“ am Windeckplatz

Es ist lange bekannt: Die große Weinheimer Altstadtkerwe muss dieses Jahr schon zum zweiten Mal hintereinander wegen der Coronabestimmungen abgesagt werden. Das ist bitter für die Besucher, vor allem für Kinder, die sich auf den Rummelplatz gefreut haben – aber auch für Schausteller, denen jetzt schon seit zwei Jahren größere Einsätze fehlen. Ihnen sind mit Corona ihre Verdienstmöglichkeiten weggebrochen.

„Im Rahmen der Möglichkeiten wollen wir wenigstens für die Kinder und die Schausteller einen kleinen Ersatz anbieten“, sagt Oberbürgermeister Manuel Just.

Die Stadt, die schon das ganze Jahr über Plätze in der Stadt für kleine und coronagerecht einzelstehende Fahrgeschäfte anbietet (zuletzt in der Nordstadt, im Moment außerdem auf dem Sulzbacher Festplatz), hat nun zum eigentlichen Kerwewochenende weitere Möglichkeiten geschaffen, damit die Schaustellerfamilien Blum und Heckmann, die der Stadt verbunden sind, Kindern eine Freude machen können.

So rollte am Mittwoch der „Kinder-Twister“ an, der nun über ein Jahr zusammengeklappt auf einem Parkplatz stand. Das Gerüst vor der Fassade des Schlosses war nach Abschluss der Sanierung gerade abgebaut, da fand das Fahrgeschäft seinen Platz auf der Terrasse davor. Am Freitag, 6. August, wird sich der Twister ab 14 Uhr ebenso drehen wie ein Kinderkarussell am Schlosspark-Eingang. Dann über das eigentliche Kerwe-Wochenende unter der Woche jeweils von 14 Uhr bis 21 Uhr, an Wochenenden und am „Kerwe-Montag“ von 12 Uhr bis 21 Uhr. Die Buden bleiben bis Mitte nächster Woche aufgebaut, der Twister möglicherweise länger.

Auf der anderen Seite des Schlosses am Minigolfplatz hat Schausteller Edgar Heckmann eine Wurf- und eine Schießbude installiert; er betreibt über Kerwe auch weiter eine kleine Kinderfreude am Windeckplatz in der Fußgängerzone. Dort stellt er mit Leckereien sogar eine „Woinemer Kerwedudd“ zusammen. Denn Süßes macht glücklich – und Hoffnung auf eine richtige Kerwe 2022.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: