Parken in Weinheim wird schöner

Innenstadtparkplatz Institutstraße neu angelegt – Parken Am Schlossberg vergünstigt

Wenn das Shoppen laut Corona-Verordnung wieder ganz erlaubt ist, will Weinheim mit seinem Parkplatzangebot auch wieder optimale Bedingungen bieten. Während das Shoppen nicht von der Kommune abhängt, so ist das beim Zustand der zentralen Parkplätze durchaus so. Das Tiefbauamt der Stadt hat noch einmal die Zeit des Lockdowns genutzt, um den zentralen Innenstadtparkplatz an der Institutstraße herzurichten und neu zu markieren. Dies war möglich geworden, weil die Baustelle am Karlsberg abgeschlossen ist.

Nach einer Woche Schließung und Bauzeit ist der Parkplatz – neu hergerichtet – jetzt seit Anfang der Woche wieder praktisch anfahrbar und gut nutzbar. Jetzt liegen wieder – wie vor der Baustellenphase – Ein- und Ausfahrt gegenüber der Tiefgarageneinfahrt. Bewirtschaftet wird der Parkplatz über Parkautomaten, an den vor dem Parken Scheine zu ziehen und im Wagen zu hinterlegen sind. Die erste Stunde ist wie an allen oberirdischen Parkplätzen in Weinheim kostenfrei, danach kostet jede angefangene Stunde 1 Euro, das Tagesticket 7 Euro. Ab 19 Uhr ist das Parken wieder kostenfrei. Wer keinen gültigen Parkschein besitzt, muss allerdings mit einer Gebühr rechnen.
Die Stadt weist darauf hin, dass die Karlsberg-Parkgarage natürlich weiterhin ebenso zur Verfügung steht wie die Park-Garage Am Schlossberg. Dort wurde der Tagespreis sogar auf 4.50 Euro pro Tag reduziert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: