Und er brennt doch!

Ab 14. März organisiert die Stadt einen Sommertagszug als coronagerechte Familienrallye – Auftakt am Sonntag – Verbrennung live und online

 

Weinheim. Der Ort wird bis zuletzt geheim gehalten, aber eigentlich ist es auch gar nichtso wichtig, wo in diesem Jahr der Schneemann am Weinheimer Sommertagszug brennt. Denn sein trauriges Ende findet viral am Sonntag, 14. März, 15.30 Uhr, statt. Jeder kann online (oder kurz danach als Videoclip) zuschauen, auch mehrfach. Die Verbrennung wirdvon Radiomoderator Frank Schuhmacher moderiert, der den Weinheimer Sommertagszug als gebürtiger Weinheimer von Kindesbeinen an kennt. Die Filmproduktion wird von Sven Holland und den Weinheimer Jugendmedien übernommen. Denn das Weinheimer Kulturbüro, das seit jeher den traditionsreichen Weinheimer Sommertagszug organisiert, hat sich in Coronazeiten etwas Besonderes einfallen lassen: eine pandemiegerechte Sommertagszug-Rallye durch die Innenstadt (ziemlich genau auf der Original-Zugstrecke), erstmals am Sonntag, 14. März, dann eine ganze Woche bis zum 21. März. Denn natürlich ist eine Präsenzveranstaltung wie früher mit 2000 Teilnehmern derzeit nicht denkbar – aber eine kreative Online-Version des größten Sommertagszugs der Bergstraße sehr wohl!

Eine Woche lang können sich Familien coronagerecht auf der Zugstrecke (von der Peterskirche bis zum Marktplatz) auf eine Sommertags-Rallye begeben, unterwegs zehn Rätsel lösen und am Ende einen Buchpreis gewinnen. Und so geht es: Ab Sonntag, 14. März, von 10 Uhr bis 16 Uhr ist die Zugstrecke von der Peterskirche über die Hauptstraße, die Institutstraße vorbei am Roten Turm bis zum Marktplatz, von zehn Rätselstationen gesäumt (die Rätsel werden auf gut sichtbaren Plakaten gestellt). Themen sind, soviel sei verraten: Sommertagsbutzen, ausgewählte Plaketten aus Vorjahren, Sommertagszug als Motiv am Rodensteinbrunnen, das Sommertagslied, der Sommertagsstecken, ein Sommertagsrätsel). Am Start werden Flugblätter ausgeteilt (die auch im Internet auf www.weinheim.de zum Download bereitstehen). Diese Blankobögen, in die die Antworten eingetragen werden können, liegen außerdem an folgenden Stellen aus: Vorplatz der Peterskirche (Start) und Marktplatzbrunnen , der Information. Das ist das Ziel. Der ausgefüllte Bogen kann von 10 Uhr bis 16 Uhr in die Box in der Tourist Information eingeworfen werden.

Die Teilnahme an der Rallye ist dann bis Sonntag, 21. März jederzeit möglich, also eine ganze Woche lang. Den ausgefüllten Bogen kann man in diesem Zeitraum einfach in den Briefkasten am Rathaus/Schloss werfen oder mit der Post ans Kulturbüro schicken (Stadtverwaltung Weinheim, Obertorstraße 9). Unter allen korrekt und vollständig ausgefüllten Einsendungen werden 20 Buchgutscheine à 10 Euro verlost, die in Weinheimer Buchhandlungen eingelöst werden können. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Einsendeschluss ist Mittwoch, 31. März. Die Schneemann-Verbrennung kann man auf www.sommertagszug-weinheim.de und auf www.facebook.com/weinheim live verfolgt werden, an der Strecke und auf dem Teilnehmer-Flyer ist auch ein QR-Code veröffentlicht, der direkt zur Internetseite führt.

 

 

Pressemitteilung der Stadt Weinheim 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: