Verein LEBENDIGES WEINHEIM sendet Lebenszeichen

Young man shopping in the city
Young man shopping in the city

In einer aktuellen PM des Vereins LEBENDIGES WEINHEIM heisst es ….

Pressemitteilung

„Ein Hoffnungsschimmer in bleierner Zeit“

Lebendiges Weinheim: Interessensvertretung der Einzelhändler initiiert Imagekampagne und weitere Maßnahmen / Enge Kooperation mit der Stadtverwaltung.

Weinheim. Die Corona-Pandemie und ihre Konsequenzen treffen den Weinheimer Einzelhandel mit voller Wucht. „Die allermeisten, insbesondere die inhabergeführten, Fachgeschäfte und Betriebe in unserer Stadt sehen sich mit teilweise existenziellen und in dieser Form bisher noch nie dagewesenen Problemen konfrontiert. Teilweise geht es für Weinheimer Betriebe um das blanke Überleben – der mittlerweile zweite Lockdown, beginnend im so extrem wichtigen Weihnachtsgeschäft und das damit einhergehende Ausbleiben wichtiger Umsätze, hat in vielen Weinheimer Betrieben das Maß des Erträglichen, des wirtschaftlich Verkraftbaren, überschritten. Kurzum die Lage ist bitterernst“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins „Lebendiges Weinheim“.

Nach verschiedenen Gesprächen mit der Verwaltungsspitze rund um Oberbürgermeister Manuel Just hat der Vorstand des Vereins „Lebendiges Weinheim“ sich in einem Schreiben an die demokratischen Fraktionen des Weinheimer Gemeinderats gewandt. Ziel der Initiative der Weinheimer Einzelhändler war die Einstellung eines Budgets zur Linderung der Folgen des zweiten Lockdowns für Handel, Gastronomie und Kulturschaffende in Weinheim und den Stadtteilen.

Dieser Antrag war ein Erfolg auf ganzer Linie. „Wir danken der Verwaltungsspitze und den Fraktionen der demokratischen Parteien und Wählervereinigungen im Weinheimer Gemeinderat in aller Form für das entgegengebrachte Verständnis für unsere teilweise existenzbedrohliche Situation. Umso erfreulicher ist die Bereitstellung eines Budgets, mit dem unter anderem eine großangelegte Imagekampagne sowie kleine aber feine – und vor allem coronakonforme – Events im Schulterschluss mit der Stadtverwaltung realisiert werden können“, heißt es in einer Pressemitteilung der Interessensvertretung der Weinheimer Einzelhändler.

Mit diesen und gegebenenfalls weiteren Maßnahmen soll der Charme Weinheims und seiner Ortsteile, des ortsansässigen Handels und der hiesigen Gastronomie weit über die Grenzen der Zweiburgenstadt bekannt gemacht werden.

„Es ist ein Hoffnungsschimmer in einer bleiernen Zeit, wir hoffen, dass diese Mittel nach dem Ende des aktuellen Lockdowns, Weinheim langsam wieder zu dem machen, was es vor Corona war – eine liebenswerte Einkaufsdestination mit einem ganz besonderen Charme“ , heißt es in der Mitteilung weiter.

Bis zu diesem Zeitpunkt appellieren die Weinheimer Einzelhändler umso mehr an die Kundinnen und Kunden, die schon im ersten Lockdown dem lokalen Einzelhandel die Treue gehalten haben. „Nutzen Sie weiterhin unsere kreativen Möglichkeiten wie die Lieferservice-Angebote und die Möglichkeiten zum Abholen von Waren in den Geschäften. Halten Sie uns bitte die Treue, denn stirbt der Handel, stirbt ein Teil der Stadt“, heißt es in der Mitteilung des Vereins „Lebendiges Weinheim“ abschließend.

LEBENDIGES WEINHEIM e.V.
Vorstand                                                           Institutstraße 17
Geschäftsstelle                                                 69469 Weinheim
Tel. 06201 290 92-14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: